Skip to content

LEHRLINGEN weiterhelfen!

Zeit für junge menschen haben

Zielgruppe
Lehrlinge
Bundesland
Tirol
Initiative von
Ing. Walther Geets
Rolle
Lehrer
Profitierende
50

Anlass. Ich bin seit 2021 in Pension und wollte etwas für Lehrlinge machen.
Meine Laufbahn in Stichworten: Geboren 1959, nach der Pflichtschule Lehre als Elektroinstallateur, anschließend Arbeit als Betriebselektriker,  Präsenzdienst, HTL-Abendschule bis 1984, ab 1985 Lehrer in Berufsschule, 1989 Lehramtsprüfung, 1992 Konzessionsprüfung, Unterrichtstätigkeit in der Erwachsenenbildung seit 1986 Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg, Werkmeisterschule, Vorbereitung für die Befähigungsprüfung.

Umsetzung. Seit 2021 trainiere ich die Lehrlinge (ca. 40-50 Lehrlinge)  einer sehr großen Elektrotechnikfirma (ca. 500 Mitarbeiter) in Innsbruck.
Die Lehrlinge werden lehrjahrmäßig 1x in der Woche beschult, bei Problemen in der Berufsschule wird zusätzlich kurzfristig individuell geholfen. Vor der Lehrabschluss-prüfung gibt es noch eine Gesamtwiederholung.

Freude gemacht. Laut Firma hat sich die Anzahl der nicht genügend im Schulzeugnis minimiert.

Wirkung. Die Durchfallquote bei der Lehrabschlussprüfung ist signifikant geringer.

Aufwand: Jeden Freitag 4 Stunden. Je nach Problemen in der Berufsschule und Anzahl der Lehrabschlussprüfungen zwischen 0 Stunden und 8 Stunden in der Woche

Was ist entscheidend? Wäre schön, wenn man so ein Angebot mehreren Lehrlingen in verschiedenen Firmen anbieten könnte.

Tipp: Wenn man die Ausbildung hat, einfach machen!

Ja, diese Idee setze ich auch um.

    Du willst diese Initiative in ähnlicher Form selbst umsetzen? Dann schreib uns bitte, was Du ungefähr vor hast bzw. ob wir dich mit den Initiator:innen des Projektes zusammenbringen sollen.
    Bitte melde dich dann unbedingt bei uns, wie es dir mit der Umsetzung gegangen ist. Danke!

    Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert