Skip to content

Die Welt zum Guten Verändern Lernen

FREI DAY Österreich

Zielgruppe
Volksschule, Unterstufe, Oberstufe + Berufsbildende Schulen, Lehrlinge, Jugendlicher außerhalb des klassischen Bildungspfades
Bundesland
Österreichweit
Initiative von
FREI DAY Österreich, eingebracht von Birgit Hippacher
Rolle
Verantwortungsträger:in in einer Bildungseinrichtung
Profitierende
800

Anlass. In einer Zeit des stetigen und rasanten Wandels, der Krisen und der schlechten Nachrichten ist es schwierig, Kinder und Jugendliche zu ermutigen positiv zu sein bzw. zu bleiben. Das Lernformat FREI DAY ermöglicht es Schulen, den Schüler:innen einen Freiraum zu geben, in dem sie ihre Zukunft selbst gestalten und so Selbstwirksamkeit erfahren. Ich bin Teil des Teams “FREI DAY Österreich”. Der FREI DAY ist ein Lernformat von Schule im Aufbruch (Margret Rasfeld). Wir, FREI DAY Österreich, sind ein engagiertes Team, bestehend aus Mitgliedern des Familienverbandes Vorarlberg, des Landeselternverbandes Vorarlberg, der Initiative Schule im Aufbruch und vielen weiteren Pädagog:innen aus Pilot-Schulen Österreichs. Wir unterstützen alle Schulen und Bildungseinrichtungen in Österreich dabei, das Lernformat FREI DAY in der Schule einzuführen und umzusetzen.

Umsetzung. Am FREI DAY stellt das Leben die Fragen. Kinder und Jugendliche sind selbst gewählten Zukunftsfragen auf der Spur. Sie entwickeln innovative und konkrete Lösungen und setzen ihre Projekte direkt in der Nachbarschaft und Gemeinde um. Der FREI DAY ist ein Lernformat, das Schüler:innen dazu befähigt, die Herausforderungen unserer Zeit selbst anzupacken und diesen mit Mut, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität zu begegnen. Am FREI DAY lernen Kinder und Jugendliche, die Welt zu verändern.

Die Grundzüge des FREI DAY: Die Schüler:innen bekommen jede Woche mind. 4 Schulstunden um sich mit Fragen über ihre Zukunft auseinanderzusetzen. Handlungsrahmen bieten hier die Sustainable Development Goals und die Inner Development Goals. Die Schüler:innen arbeiten am FREI DAY immer in Teams, idealerweise klassen- oder jahrgangsübergreifend. Weiters ist es wichtig, dass sich die Schule öffnet und die Kinder/Jugendlichen Kooperationen mit dem schulischen Umfeld eingehen. Dadurch wird die Schule zu einem offenen Lernort mit direktem Lebensbezug.

Ich bin selbst seit 2 Jahren an meiner Schule (BHAK Lienz) FREI DAY-Begleiterin und biete an der PH Tirol Fortbildungen für Pädagog:innen zum “FREI DAY” und zu “Zukunftskompetenzen” an. Auch für die Initiative “Schule im Aufbruch”, an anderen Pädagogischen Hochschulen und auf Kongressen bin ich für den FREI DAY engagiert.

Freude gemacht. Das Interesse und der Bedarf an Information ist groß, denn der FREI DAY ist die ideale Möglichkeit, um die Leitvorstellungen der Allgemeinen Bildungsziele in den neuen Lehrplänen nachzukommen.

Dankbar. Ich bin dankbar dafür, dabei zu sein. Der FREI DAY ist eine LÖSUNG für viele Engpässe und Probleme in den Schulen, er sprengt die Ketten des alten Systems und lässt uns neue Wege erkennen und gehen. In Österreich sind schon einige Schulen, die den FREI DAY umsetzen – viele sind in Vorbereitung.

Wirkung. Es ist wunderbar, bei Schüler:innen, Pädagog:innen und auch beim schulischen Umfeld zu sehen, wie positiv das Lernformat FREI DAY wirken kann. Das Lernformat FREI DAY gibt nicht nur den Schüler:innen die Möglichkeit, aktiv und mutig ihre Zukunft mitzugestalten, sondern er ist auch für Pädagog:innen eine wunderbare Idee mit den Schüler:innen in Beziehung zu treten und sie ein Stück in Richtung einer “guten Zukunft für uns alle” zu begleiten. Der FREI DAY wird auch unter dem Namen „Schulfach Zukunft“, „Zukunftslernen“, „tu:es:day“, u.ä. geführt.

Aufwand: Den FREI DAY an der Schule einzuführen ist nicht schwer. Das Buch von Margret Rasfeld bietet eine ideale Inspirationsquelle. Es gibt auch eine große Zahl an Videos und Fortbildungen von “Schule im Aufbruch” und an einigen Pädagogischen Hochschulen Österreichs dazu.Die Schritte zum FREI DAY findet ihr unter https://www.frei-day.at oder ihr wendet euch an uns 🙂

Was ist entscheidend? Jede Schule setzt den FREI DAY auf ihre eigene Art und Weise um. Es gibt kein Rezept und kein Muss – aber viele gute Ideen und Beispiele. Jedes FREI DAY-Jahr läuft anders. Der FREI DAY ist dynamisch und voller Energie für alle Beteiligten!

Tipp: Einfach beginnen, der Weg entsteht im Gehen! Der FREI DAY wird auch euch und eure Schüler:innen begeistern. Ihr werden ihn nie wieder missen wollen!

Ja, diese Idee setze ich auch um.

    Du willst diese Initiative in ähnlicher Form selbst umsetzen? Dann schreib uns bitte, was Du ungefähr vor hast bzw. ob wir dich mit den Initiator:innen des Projektes zusammenbringen sollen.
    Bitte melde dich dann unbedingt bei uns, wie es dir mit der Umsetzung gegangen ist. Danke!

    Kommentar

    4 Kommentare zu “FREI DAY Österreich”

    1. Ich freue mich sehr, den Beitrag hier gefunden zu haben! Unsere Mittelschule plant, im nächsten Schuljahr den Frei Day einzuführen. Schön, hier Informationen dazu zu finden!

      1. Super, viel Erfolg, Daniela, bei der Einführung!! Schreibst du uns dann, wie es gelaufen ist? Und vielleicht magst du ja auch eine deiner Initiativen hier teilen!

      2. Liebe Daniela! Ich freue mich sehr, wenn wir immer mehr werden, die mit den Kids aufbrechen in eine neue Schule der Zukunft. Ich selbst darf an meiner Schule jede Woche im FREI DAY begleiten – ich bein so oft beseelt von dem, was da passiert.
        Alles Gute für den Start. Wenn du etwas benötigtst, dann schreib uns mal info@frei-day.at
        Liebe Grüße
        Birgit (Hipbi)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert